Zum Inhalt

Die FGL 214 wurde durch eine ARGE unter technischer Federführung der FRIEDRICH VORWERK KG (GmbH & Co.), NL Halle/Saale im Zeitraum vom 06.06.2016 – 21.10.2016 realisiert. Die 29 Einzelmaßnahmen waren auf einer Länge von 219 km verteilt.

Die wesentlichen Bestandteile der insgesamt zu bauenden vier Abschaltabschnitte waren:

  • Beseitigung von Minderdeckungen

  • Tieferlegungen

  • Diagnosemaßnahmen mit anschließen­dem ResQ-Verfahren

  • Neubau und Abrüstung von Armaturen­gruppen

  • Passstückeinbau

  • Mantelrohrausbauten und -sanierungen.

Gemeinsam mit unserem ARGE-Partner, der Einhaus Anlagenservice GmbH, wurden alle Trennungs- und Einbindetermine exakt eingehalten.

Besondere Herausforderungen waren u. a. die umfangreichen Wasserhaltungsmaßnah­men, die an den einzelnen Baumaßnahmen vorbereitet und betrieben werden mussten. Ebenso standen immer die Anforderungen des permanent vorhandenen Magnetis­mus der Leitung, hervorgerufen durch die vorangegangene intelligente Molchung der Ferngasleitung, im Vordergrund.

Per 21.10.2016 wurden alle in Anspruch genommenen Flurstücke und Oberflächen ohne Restmängel mit den erforderlichen Abnahmeprotokollen an den Auftraggeber ONTRAS Gastransport GmbH wieder über­geben.