Zum Inhalt
  • VORWERK gewinnt Großauftrag für die SuedLink

  • Die FRIEDRICH VORWERK Unternehmensgruppe hat den Großauftrag für die Kabellegung und Kabellogistik für die geplante Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung (HGÜ) SuedLink gewonnen. Die Beauftragung umfasst ein Gesamtvolumen von mehr als 80 Mio. € und wird von einer gleichberechtigten Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus dem VORWERK-Stromspezialisten ...

    ⟩ Mehr erfahren

  • Neubau Bürogebäude Tostedt - Spatenstich

  • Diese Woche haben wir mit den Arbeiten für unser neues Bürogebäude auf dem „Platz 2000“ in Tostedt begonnen. Zuvor wurde der Baubeginn mit dem symbolischen Spatenstich eingeläutet (v.li.: Bauleiter Marc Lorenzen, Geschäftsführer Klaus-Dieter Ehlen und Betriebsleiter Matthias Kapahnke). Wir können somit die letzte Stufe des Plans unseres Firmengründers ...

    ⟩ Mehr erfahren

  • VORWERK gewinnt Auftrag für Hamburger Fernwärmeleitung über 70 Mio. €

  • VORWERK hat einen wesentlichen Teil des Großauftrags zur Realisierung der neuen Hamburger Fernwärmeleitung „Fernwärmesystemanbindung-West“ (FWS-West) gewonnen. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 70 Mio. €. Damit sichert sich FRIEDRICH VORWERK nach der Fernwärmeleitung in Bremen das nächste zukunftsweisende Großprojekt zur nachhaltigen Dekarbonisierung ...

    ⟩ Mehr erfahren

  • VORWERK gewinnt Auftrag der Fernwärmeleitung und zugehörigen Station in Bremen über 45 Mio. €

  • FRIEDRICH VORWERK hat den Großauftrag zur Realisierung der Fernwärme-Verbindungsleitung sowie der zugehörigen Blockstation in Bremen mit einem Auftragsvolumen von über 45 Millionen Euro gewonnen und stellt damit VORWERKs exzellente Technologie- und Umsetzungskompetenz im Bereich der Fernwärme unter Beweis. Die geplante Fernwärme-Verbindungsleitung bildet ...

    ⟩ Mehr erfahren

  • VS Elten - Erweiterung der Verdichterstation im Auftrag der NETG

  • Bereits im Oktober 2020 hat FRIEDRICH VORWERK den Auftrag zur Erweiterung der Verdichterstation Elten als GU-Leistung erhalten. Die VS Elten wird derzeit durch die Nordrheinische Erdgastransportgesellschaft mbH & Co. KG (NETG) mit drei Erdgasturbinen betrieben. Um die Anforderung der 13. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) bezüglich reduzierter Emissionsgrenzwerte ...

    ⟩ Mehr erfahren

next